Fandom


Diebsturm-von Puttkamer RET

Li Tourismus-Amt ©

Der Diebsturm steht in Lindau am westlichen Ende der früheren Haupt-Insel und auf dem höchsten Punkt der mittelalterlichen Stadtmauer. Er heißt auch Körbler. Der Diebsturm wurde um 1350 gebaut. Er wird so genannt, weil er lange Zeit als Gefängnis genutzt wurde. Die Gefangenen kamen in ein versperrtes Loch im Boden vom Erdgeschoss.


Er ist 35 m hoch und hat in seiner vierten Etage 4 Schwalbennester. So werden die Aussichtsfenster für die Turmwächter mit den extra Häubchen darüber genannt. 


.


.


Beachtlich von innen ist der hölzerne Dachstuhl.

Wahrscheinlich Greth

Wahrscheinlich Greth

Die bunten Ziegel auf dem Dach sind Nachbildungen nach den Originalen (ca. 1980er).

Bilder Bearbeiten

Ganz besondere Fotoaufnahmen aus dem Turm

(360 Grad und auch über den Kopf fotografiert)



.



Die in den 2tsd.er Jahren renovierte Dachziegelfassung:

0ECE2CBE-EA34-418B-BDB2-2FE665CA5FC8




BessDiebstu20-04

Ansicht von Südwest, 2020

wwwBearbeiten

</big>

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.