Fandom



>>> siehe zum Fahrplan nach Li - Anreise Bearbeiten

Wegen Elektrifizierungsarbeiten der Südbahn sind folgenden Sperrungen vorgesehen:

  • 4. November bis 19. Dezember 2019: Schienenersatzverkehr (SEV) Biberach – Aulendorf, zeitgleich SEV Friedrichshafen – Lindau
  • 13. Januar bis 20. Februar 2020: SEV Friedrichshafen – Lindau
  • 2. März bis 12. Juli 2020: SEV Aulendorf – Ravensburg
  • 14. September bis 12. Dezember 2020: SEV Friedrichshafen – Ravensburg




1853/54 erreicht die Eisenbahn über den damals errichteten Damm die Insel Lindau. Die Stadt ist Endpunkt der in Hof beginnenden bayerischen Nordost-Südwest-Diagonalstrecke.

Bahnanbindg d Insel

Am linken Rand - die Strecke nach Österreich, Bregenz
unten Mitte, vom Inselbahnhof nach By u. Württbg

Die württembergische Südbahn zwischen Ulm, Friedrichshafen und Lindau. 120 km.

1856 wird der neue Seehafen als Schnittstelle der damals modernsten zwei Verkehrsmittel, der Dampfschiffe und Eisenbahnen, fertiggestellt.

Erste Hotelbauten entstehen in der Nähe des neuen Hauptbahnhofs.

 

 



  • ehemaliger Bahnhof Li-Reutin / künftiger Bhf Li




  • Im September 1969 gab es im Hauptbahnhof einen extra „großen Bahnhof“ bei der Ankunft des ersten TEE „Bavaria“ (Zürich-München).



2018 beginnt die Elektrifizierung nach München - voraussichtlich drei Jahre Bauzeit

Schneller, leiser und sicherer mit der Bahn durch das Allgäu sowie von München über Memmingen und Lindau nach Zürich. Dafür fließen in den kommenden drei Jahren 440 Millionen Euro in den Ausbau und die Elektrifizierung.

1FE353CE-759D-4303-940A-5E27034A8D3E

 

=… die Bahn baut

=  auch in 2020

und fährt deshalb zeitweise mit Bussen statt Zug: SEV

  Unterführung Bregenzer Straße: Die Bauarbeiten für die Unterführung in der Bregenzer Straße, die Fußgängern und Radfahrern ab Ende 2020 einen direkten Weg zwischen Insel und Reutin bieten wird, haben begonnen. Dafür sperrt die Bahn die Gleise in Richtung Bregenz vom 11. bis 28. Februar. Drei Wochen lang fahren Busse zwischen Lindau und Lochau. Der Eurocity München-Zürich darf in langsamer Fahrt durch die Baustelle fahren. Die Anwohner sind bereits informiert, dass es auch nachts laut wird.

Auf der Nordseite entsteht anschließend die Betonplatte, auf der nach dem Einschub Ende Juli die Züge fahren. Erst danach werden Arbeiter das Erdreich ausheben und ein Loch für die eigentliche Unterführung graben. „Deckelbauweise“ heißt das Verfahren bei den Fachleuten. Dafür wird die Bahnstrecke nach Österreich von Ende Juli bis in den Herbst hinein erneut für einige Wochen lang total gesperrt.

  Für das Elektronisches Stellwerk fährt in Lindau an einem Wochenende gar kein Zug, 6. bis 8. September, den Zugverkehr von und nach Lindau. Dann fahren in allen Richtungen nur Busse.

  Lindau-München:

Nötig sind auch Bauarbeiten an Weichen auf der Strecke zwischen Lindau und Hergatz. Während der Osterferien, 13. bis 28. April, sowie an vier Wochenenden jeweils 1 x im Mai, Juli, August und September sperrt die Bahn diesen Abschnitt komplett. Dann fahren auf der Strecke Ersatzbusse.

Elektrifizierung Lindau-München: Die Bahn will heuer den Abschnitt zwischen Aichstetten und Hergatz ausbauen. Zwischen 12. April und 6. Oktober ist dieser Abschnitt deshalb voll gesperrt. Die Eurocity fahren wieder über Kempten. Zwischen Lindau und Memmingen werden Busse fahren. Dabei soll es Busse geben, die alle Bahnhalte anfahren, und andere, die als Schnellverbindung unterwegs sind. Details wird die Bahn noch bekanntgeben.

Südbahn: Auch auf der Strecke Lindau-Friedrichshafen-Ulm lässt die Bahn AG in diesem Jahr weiter an der Elektrifizierung arbeiten. Vom 4. März bis 13. Dezember wird es deshalb zwischen Aulendorf und Ulm auf verschiedenen Abschnitten immer wieder Sperrungen geben, so dass Fahrgäste in Busse umsteigen können. Lediglich im Sommer, zwischen 15. Juli und 15. September sollen Züge ungehindert fahren.

Zwischen 16. September und 12. Dezember müssen sich allerdings auch die Pendler auf Behinderungen einstellen, die mit dem Zug zwischen Lindau und Friedrichshafen fahren. Denn dann beginnen die Ausbauarbeiten an der Bodensee-Gürtelbahn, so dass die Strecke total gesperrt ist. Erneut plant die Bahn AG einen Verkehr mit Ersatzbussen.

Weitere Baustellen: Die Bahn AG plant heuer außer den genannten Arbeiten auch Baustellen zum Ausbau der Bahnübergänge Eichwaldstraße und Campingplatz Zech und zur Ertüchtigung des Bahnübergangs Holdereggenstraße. Zudem soll die Sanierung des Bahndammes in diesem Herbst, also nach Ende der Sommersaison beginnen. Genaue Termine sind noch nicht bekannt.

  Man könnte auch sagen, der Bahnhof bekommt dieses Jahr ein zusätliches Gleis: Abfahrten am Bus-Steig auf dem Vorplatz.

 






 

==Daten zur Geschichte

==
  • 1866: Verlegung des zweiten „österreichischen“ Gleises auf dem Bahndamm (von/nach Bregenz)
  • 1869: Eröffnung des Eisenbahn-Trajektverkehrs nach Romanshorn
  • 1895/96: Bau des Lokrundschuppens, der 16-ständigen Halbrotunde mit Betriebswerkstatt (Bw Lindau)
  • 1.10.1899: Eröffnung Lindau – Friedrichshafen (Teil der Bodenseegürtelbahn)
  • Ab 1909: Beginn großer Umbauarbeiten, u. a. Verbreiterung des Bodensedammes, Verlegung des dritten, später des vierten Gleises

(Ganz am westl. Rand gehört dazu evtl. die ungeschriebene Geschichte der Eisenbahn in Baden; vgl. WP, Überblick)

IBhf2020-01-04

Betriebsgelände

weitere AnlagenBearbeiten

  • Betriebswerk
  • Diesel-Tankstelle
  • Drehscheiben
  • Ablaufberg
  • Gleisdreieck
  • Hp Aeschach
  • Thierschbrücke
  • ………

Bahnübergang 

FahrplanBearbeiten

Nächster Fahrplanwechsel ist am Sonntag, 15. Dezember 2019

Im Netz 3b werden im Dezember 2019 die bisher verwendeten Liniennummern

  • R7 / R74 Stuttgart – Freudenstadt/Rottweil (- Konstanz) oder

R3 (KBS 785) Stuttgart – Schwäbisch Hall-Hessental (- Crailsheim)

durch die nachfolgenden Liniennummern ersetzt:

 

  • RE 14A Stuttgart – Eutingen – Rottweil
  • RE 14B Stuttgart – Eutingen – Freudenstadt
  • RE 4 Stuttgart – Rottweil – Singen – Konstanz
  • RE/RB 19 Stuttgart – Backnang – SHA-Hessental – Crailsheim



wwwBearbeiten


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.