Fandom


Lindau als Freie Reichsstadt:

1274/1275 bestätigte König Rudolf I. die bisher erworbenen Stadtrechte. Lindau erscheint nun als eine Reichsstadt.


Vergleiche




Sie waren im Inneren weitgehend autonom und besaßen im Allgemeinen eine eigene niedere und hohe Gerichtsbarkeit. Insbesondere die Hochgerichtsbarkeit stellte sie den Fürsten gleich und unterschied sie von den landständischen Städten, die einem Landesherrn untertan waren.


Als Reichsstände hatten die Reichsstädte aber auch besondere Pflichten gegenüber dem Kaiser.

So hatten sie ihre Steuern direkt an ihn abzuführen und auf Verlangen Heerfolge zu leisten.




Ihr Ende als freie Stadt war der Reichsdeputationshauptschluss. Dabei an den Fürsten von Bretzenheim gefallen; es folgte 1804 ein Besitzwechsel an Österreich und seit 1806 an Bayern.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.