Fandom


Über Jahrhunderte prägten zwei Straßen Hohenems,  die jüngste Stadt im Vorarlberger Rheintal – die ‚Christengasse‘ und die ‚Judengasse‘.

1617 hatte der damalige Reichsgraf Kaspar von Hohenems durch einen Schutzbrief die rechtliche Grundlage für die Ansiedlung jüdischer Familien und den Aufbau von Institutionen einer jüdischen Gemeinde geschaffen, um den Marktflecken durch jüdische Händler wirtschaftlich zu beleben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.