Riedlbu Gast.jpg

  1. WEITERLEITUNG Lindauer Kochbuch, Riedl




2: Rezepte


Weitere

  • Verena Lugert: Die Irren mit dem Messer: Mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine. Knaur HC, 2017, Seiten: 272. (Inhalt bei books.google.de)
  • Das Bayerische Kochbuch ist ein seit mehr als hundert Jahren in mehr als 50 Auflagen erschienenes klassisches, aber nicht unbedingt ein bayerisches Kochbuch.
(Der unmittelbare Vorgänger war ein 1910 an der 1903 gegründeten Miesbacher Frauenschule erschienenes Werk zur „Vernutzung in Wanderkochkursen“ und das später erschienene Kochbuch des Bayerischen Vereins für wirtschaftliche Frauenschulen auf dem Lande für junge Frauen und Hauswirtschaftslehrerinnen. Die Frauenschule in Miesbach stand in der Tradition der von der preußischen Adeligen Ida von Kortzfleisch angeregten Reifensteiner Haushalts-Schulen und spielte eine wichtige Rolle in der Frauenbildung in Bayern.
Siehe dazu
http://www.reifensteiner-verband.de
Buch darüber: Regine Frisch: Biografie eines Kochbuchs. 256 Seiten. ISBN 9783791727967 (Rezension perlentaucher)
Vergleiche auch
  • Henriette Davidis (1. März 1801 in Wengern — 3. April 1876 in Dortmund) gilt als die bedeutende deutsche Kochbuchautorin. Obwohl zu ihrer Zeit bereits viele ähnliche Kochbücher erschienen waren und unter anderem das Allgemeine deutsche Kochbuch für bürgerliche Haushaltungen von Sophie Wilhelmine Scheibler mehrfach neu aufgelegt wurde, entwickelte sich Davidis’ Praktisches Kochbuch zu einem wichtigen Kochbuch des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts, das zur Grundausstattung vieler deutscher Haushalte gehörte.
  • Elisabeth Bangert: Schwäbische Küche, 2014
… mal was ganz anderes ausprobieren
  • Das inoffizielle Harry-Potter-Koch- und Backbuch I: Von Butterbier bis Kürbispasteten – mehr als 150 magische Rezepte zum Nachkochen
… mehr darüber lesen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.