Die Stadt, nach der der See auf französisch und englisch heißt: Constance


Narren-Schiff gleichen Namens:

KonstSchiff.jpeg









Der Ort am Rhein-Wasser-Auslauf aus dem Bodensee. Der See heißt im Französischen und Englischen nach dieser, ebenfalls sehr alten, Stadt.





Der Rats-Beschluss dazu entstand auf Initiative von "Fridays for Future" – im Gemeinderat wurde er fraktionsübergreifend einstimmig angenommen. 

Auf die Ausrufung folgte ein zweiter Beschluss im Juli, der Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz definierte.


Empfehlungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das »Must-See« - Programm mit Selfie-Punkten in Konstanz

  • na ja, die »Imperia«-Figur auf der Mole, Hafen
Die ikonische Statue einer Dame des Bildhauers Peter Lenks, die seit 1993 auf die einfahrenden Schiffe herunterschaut.
  • Konzilgebäude  
Hafenstraße 2 Hier zankten sich ab 1409 drei Päpste um die alleinige Herrschaft.
Rosgartenstraße 3-5, 1870 von Apotheker Ludwig Leiner gegründet. Das Highlight: Museumscafè mit Einrichtung einer historischen Wohnstube.
  • Kaiserbrunnen  
Auf dem Marktplatz: wegen des Bildnisses der Mailänder Herzogs-Tochter Bianca Maria Sforza sehenswert.
  • naja, Konstanzer Rathaus  
Kanzleistraße 13/15, Fassade und ruhige Innenhöfe.
  • Niederburg
Zwischen Konzilstraße und Unterer Laube liegt Konstanz` ältester Stadtteil, wie eine Zeitreise ins Mittelalter
  • Stadtgarten
und zum Schluss wieder am Hafen: eine Gartenanlage, die Mitte des 19. Jahrhunderts aus den Steinen der Stadtmauer aufgeschüttet wurde

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.