Fandom


Dieser Artikel ist auch WEITERLEITUNG von Landbrücke



Die Landtorbrücke, auch Chelles-Brücke oder kurz auch Landbrücke oder Seebrücke genannt, ist die traditionsreiche Brücke in Lindau von der Insel zum Festland. An ihr stand das ehemalige Tor zur Stadt auf der Landseite der Brücke; daher der Name.

LandtorBr-02

Blick auf die Landtorbrücke (Chelles-Allée) von Osten

Diese 150m lange Seebrücke zum Festland verbindet die Insel Lindau mit den anderen (modernen) Stadtteilen auf dem Festland. Auf ihr befindet sich die 1999 so umbenannte Chelles-Allée, die als Zeichen der Freundschaft mit der französischen Partnerstadt bei Paris so genannt wurde.

In der Nähe vom Karl-Bever-Platz und Europa-Platz und dem ehemaligen Beginn der Bregenzer Straße (Also Hausnummern 1,2,3 usw). Durch die Bahnlinie ist das Straßenstück inzwischen dauerhaft von seinen längeren Fortsetzung nach Osten getrennt. Denn 2017/18 wurde als Ersatz der neue Langenweg als schrankenloser Weg zur Insel gebaut.

  • Karte, Bilder


LandTorhist05

Das historische Vorgängerbauwerk

Geschichte Bearbeiten

1817 wurde die damalige hölzerne Brücke bei einem orkanartigen Sturm zerstört. Nach zwei Monate war als Ersatz eine Behelfsbrücke und 1819 war die neue Brücke fertig gebaut worden. Im September 1927 wurde an dieser Stelle eine neue steinerne Brücke eingeweiht. Seither betrat man die Insel auf festem Grund für kurze Zeit durch das hier 1846 zu Ehren König Ludwig I. errichtete Landtor.


Das Tor wurde 1928 wegen des zunehmenden Verkehrs abgerissen.

Die Brücke wurde 1998/2000 breiter wieder neu gebaut.

Zum Namen diese nette Geschichte

Meine Großmutter 1904 in Lindau geboren, meine Mutter 1940 und ich 1963, mein Sohn 1987: bei uns hieß die Landerbrücke immer Landerbrücke! Warscheinlich Dialekt. Ich hab "Landtorbrücke" noch niemals gehört. Zugreiste...Neigschmeckte sagen dazu vllt Landtorbrücke... i ned..


Grafik

CmerLandtor

Ausschnitt, datiert mit 1643

Medien Bearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.