Fandom





Beschreibung K Sch (?)



Auf der Hinteren Insel (hier vorne) links die ausgedehnten Anlage der Luitpold-Kaserne von 1902/03 mit Exerzierplatz, rechts daneben die Halbrotunde des Maschinenhauses mit den beiden hohen Kaminen des Sammelrauchabzuges, rechts davon die Karlsbastion und die Gebäude der Betriebswerkstätte von 1853.



In der Bildmitte von links nach rechts: Bodenseedamm, Thierschbrücke mit Stellwerk Lf, die Hauptpost beim Fußgängersteg, die Bahnsteige mit den Bahnsteigdächern, die ehemalige Inselbrauerei, rechts daneben Stellwerk Ls, das große Empfangsgebäude, darüber der Mangturm = alter Leuchtturm, der Lindauer Hafen mit Löwe und Neuem Leuchtturm, davor die Zoll- bzw. Eilguthalle.

Oberhalb der Bahnanlagen, die, wie einst der Graben, die Hintere Insel von der Vorderen Insel trennen, die Lindauer Altstadt mit den Türmen von St. Stephan und St. Marien. Auf dem Festland lässt sich noch über den Kirchtürmen der Rangierbahnhof Reutin erahnen.



Weitere GeschichteBearbeiten

Die Bucht zwischen der Luitpoldkaserne und dem Beginn des Dammes wurde ab 1968 aufgefüllt; dieses vier Hektar große Gelände dient heute als Parkplatz.

Nächste Seite oben mit einer Ausschnittsvergrößerung: interessante Bilddetails sind

Am eingerüsteten Leuchtturm vorbei sticht gerade ein Trajekt nach Romanshorn, beladen mit sechs gedeckten Güterwagen, in See;

ein Trajektkahn liegt an der Mole der Trajektanlage, und

beim Löwen sind zwei Raddampfer im Hafen zu entdecken.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.