Fandom


Ausflug nach Oberstdorf zum Nebelhorn ... im Allgäu


Für das Gipfelrestaurant der Vorarlberger Architekten Hermann Kaufmann ZT auf dem Nebelhorn mussten die Baumaterialien per Helikopter bis auf über 2.200 Meter Höhe geflogen werden.

Urbane Eleganz auf dem Gipfel? Kleine Elphi auf dem Nebelhorn? In der Tat bringt heute die Nebelhornbahn in Oberstdorf Tausende Naturbegeisterte in Höhen, die ehemals nur Alpinisten vorbehalten waren. Denn inzwischen schätzen Jung und Alt den Aufenthalt in den Bergen zur Erholung, zum Rückzug oder als Freizeiterlebnis mit wohlkalkuliertem Risiko. Ganzjährig geöffnet gilt daher die Seilbahn auf den Oberstdorfer Hausberg als eine der wichtigsten Infrastruktureinrichtungen für den Tourismus im Allgäu.

Seit der Eröffnung des Restaurants genießen die Besucher des Nebelhorn-Gipfels noch zusätzlich das Alpenpanorama. Einen besonderen Hochgenuss oder Nervenkitzel können sie zusätzlich von der unteren Terrassenebene aus auf dem neuen Nordwandsteig erleben. Von einem umfangreich gesicherten und einfach begehbaren Steig aus, einer 100 Meter langen Stahlkonstruktion mit Gitterrosten, kann der komplette Gipfelbereich umrundet werden. Der barrierefreie Steig bietet bei freier Sicht eine unvergessliche Aussicht auf die Gipfel und öffnet einen Blick in 600 Meter Tiefe entlang der Nebelhorn Nordwand.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.