Fandom


Beliebte Gerichte und ihre Variationen in Lindauer Gaststätten und in der Seeregion werden im Folgenden aufgeführt — Qualität, Preisspanne und Machart erlauben eine enorme Bandbreite des Speiseangebots. Nicht alle sind typisch Süddeutschland, nicht mal unbedingt aus Deutschland. Einerlei. Wer mag, kann die Rezepte ergänzen oder weitere Gerichte notieren. In der heimischen Küche und auf den Speisekarten-Charts der Lokale tauchen folgende Gerichte immer wieder auf:

Von A bis Z Bearbeiten

A bis E Bearbeiten

  • Armer Ritter — Gar nicht arm, wer ihn auf dem Teller hat: Als Dessert oder Hauptspeise kann "Arme Ritter" nicht nur eine Resteverwertung sondern ein vielseitiges und leckeres Gericht sein.
  • Asiapfanne — Kontrastreiche Zutaten und überraschende Gewürze laden ein auf eine Reise in die Welt Asiens.
  • Backfisch — Frisch gefangener Fisch in knusprig gebackener Panade, dazu Remoulade und Kartoffelsalat – nicht nur im Norden Deutschlands ist Backfisch eine Spezialität auch mit frischen Fischen von hier am Bodensee.
  • Bauernfrühstück — Man muss nicht auf dem Land leben, um dieses Gericht zu lieben. Und nicht nur morgens ist das Bauernfrühstück ein deftiger Schmaus.
  • Bauernsalat — Meist griechisch, mal sonst mediterran mit Oliven und Tomaten, mal mit Kartoffeln und Möhren: Der Bauernsalat ist reichhaltig und erfrischend zugleich.
  • Brathähnchen — Wer kennt ihn nicht, den betörenden Brathähnchen-Duft auf dem Wochenmarkt oder bei Muttern. Saftig-kross die Haut und zart das Fleisch – ein Genuss, dem kaum jemand widerstehen kann.
  • Brathering — Fisch schnell auf den Tisch gezaubert: Brathering ist wie Matjes und Rollmops ein beliebter Fertigfisch, der sich vor allem in Regionen verdient macht, in denen es wenig Fischfanggebiete gibt – also fernab der Küste.
  • Bratwurst — Überall in Deutschland ist sie verbreitet: Die Bratwurst. Sogar ein Museum widmet sich dem Leckerbissen und seiner Geschichte.
  • Butschelle - zum Kinderfest, heute gibt es vielerorts nur noch magere Rosinenbrötchen
  • Calamari — Am liebsten frittiert: Tintenfischringe mit Zitrone und einem Avocado-Dip. Das macht Lust auf Sommer, Sonne und Meer.
  • Cevapcici — Für Einige zwar ein Zungenbrecher, dafür aber umso genüsslicher auf der Zunge: Cevapcici. Vgl. Hackfleischbällchen
  • Chili con Carne — Chili con Carne ist hierzulande ein echter Party-Renner.
  • Cordon bleu — Das Cordon bleu birgt in der Fleischmitte eine Portion Käse und andere Schätze.
  • Currywurst — Berlin oder Hamburg? Wo sie letztlich herkommt bleibt ungeklärt – Hauptsache sie schmeckt: Die Currywurst.
  • Dampfnudeln — Unter Dampf steht die Nudel nicht, sondern wird in aufsteigendem Dampf auf mittlerer Hitze gegart.
  • Döner — Im Fastfood-Vergleich liegt der orientalische Import ganz weit vorne: Kebab.
  • Eisbein — Was in Norddeutschland Eisbein heißt, bezeichnet man im Süden als Haxen = Schweinshaxen.
  • Entenbrust — Ein Vogel für Feinschmecker ist die knusprig gebratene Entenbrust. In letzter Zeit auch häufig in Streifen auf Salatblättern.
  • Erbsensuppe — Die Erbse gilt als Prinzessin unter den Hülsenfrüchten.

F bis H Bearbeiten

  • Fische am Bodensee: Ränke / Felchen, Hecht, Aal, Saibling, Karpfen, Forelle (Flussfisch), Kretzer/Egli (Flussbarsch), Wels …
  • Fischstäbchen — Ein Fisch, den Kinder lieben. Auch deshalb, weil er durch seine Form und Panade nicht wie Fisch aussieht und praktisch grätenfrei ist.
  • Flädlesuppe — Nicht nur die Schwaben lieben dieses klare Süppchen mit Streifen von Pfannkuchen als Einlage / Sättigungsbeilage.
  • Fondue (auch: Käsefondü) — Ein Muss auf jeder Hüttengaudi und Silvesterparty: Fondue gibt es auch mit Fleisch oder Süßigkeiten in Schokolade.
  • Forelle — In den kleineren Seen, Bächen und Flüssen in ganz Deutschland ist sie zuhause und ein beliebtes Fischgericht: die Forelle (auch in der Musik als Titel).
  • Frikadellen — Bratklops, Bulette, Fleischbratling oder Frikadelle? Viele Namen verraten die Beliebtheit dieses bekannten Fleischgerichts.
  • Gänsebraten — Die Gans ist der kulinarische Lieblingsvogel der Deutschen. Zu Weihnachten und Martinstag hat Gänsebraten immer Hochsaison.
  • Geflügelsalat — Geflügelsalat ist bei vielen als Mittagessen beliebt, und das nicht nur, weil kaum Kalorien zu Buche schlagen. Vor allem ist dieser Salat frisch und vereint leckere Komponenten.
  • Gefüllte Paprika — Im Balkanraum wird das Gericht traditionell zubereitet, aber auch in Deutschland hat es seinen festen Platz: Gefüllte Paprika.
  • Gekochter Spargel — Frühlingszeit – Spargelzeit. Jedes Jahr freuen sich viele Spargelfans auf den kulinarischen Frühlingsboten.
  • Gemüseeintopf — Gemüseeintopf ist etwas für Kreative. Die Bandbreite der Gemüsesorten ist so riesig, dass immer neue Varianten der Suppe entstehen.
  • Gemüsestrudel — Jeder kennt den leckeren Apfelstrudel mit Vanillesauce – Strudel kann aber auch herzhaft schmecken.
  • Gnocchi — Mit der Aussprache des Namens haben manche Probleme: Gnokki.
  • Grießbrei — für Groß und Klein und ist je nach Beilage ein vielseitiges Gericht. —
  • Grießklößchensuppe — Die Zutaten für dieses leckere Süppchen sind meist in jedem Haushalt vorrätig. So kann eine Grießklößchensuppe auch mal ganz spontan kreiert werden.
  • Gyros — Eine Hommage an Griechenland ist das beliebte Gyrosfleisch. Das macht Lust auf Urlaub, Sonne und eine frische Meeresbrise.
  • Hackbraten — Als "falscher Hase" entpuppt sich der leckere Schmaus aus dem Ofen: Hackfleischbraten.
  • Hühnerfrikassee — Ein wahres Sammelsurium aus leckerem Gemüse und Fleischresten vom Huhn, traditionell mit Reis und z. T. mit Senfsauce serviert.

J bis L Bearbeiten

  • Jägerschnitzel — Eine der beliebtesten Varianten des Schnitzels ist die nach Jäger Art. Das Gericht ist auf der Speisekarte fast jeder gutbürgerlichen Gaststätte zu finden.
  • Kalbs-Geschnetzeltes — Ein leckeres Fleischgericht, zu dem am besten Nudeln passen.
  • Kalbshaxe — Gesotten in Brühe ist die wohl älteste Zubereitungsart der Kalbshaxe. Heute gibt es verschiedene Varianten.
  • Kalbskotelett — Wer Kotelett genießen möchte, bekommt es traditionell vom Schwein. Daher sollte man im Restaurant darauf achten, beim Bestellen des leckeren Kalbkoteletts die Tierart nicht zu vergessen.
  • Kalbsleber — Nicht jedermanns Geschmack, aber dafür ein Gericht für Liebhaber: Kalbsleber.
  • Kalbsrahmbraten — Ein edler Braten für Festtage: Kalbsrahmbraten.
  • Kartoffelpuffer — Der "wohlschmeckende Trüffel", wie die Kartoffel in Europa einst hieß, ist in verschiedensten Varianten in Deutschlands Küchen zu finden. ]] — Ein beliebtes Gericht sind Kartoffelpuffer mit Apfelmus.
  • Kartoffelsuppe — Die Kartoffelsuppe ist besser als ihr Ruf: Denn was früher ein einfaches Gericht für Arme war, ist heute in abgewandelter Form sogar in Gourmet-Restaurants zu finden.
  • Käsespätzle — Des Schwaben geliebte Speise, deren herrlich würziger Geschmack auch viele andere Regionen in seinen Bann zieht: Käsespätzle.
  • Kassler — Bei diesem leckeren Gericht werden zwei der ältesten Verfahren zur Haltbarmachung eingesetzt: Kasseler wird gepökelt und geräuchert. Dadurch erhält das Fleisch auch seinen typischen Geschmack.
  • Kohlrouladen — Einen versteckten Schatz birgt die Kohlroulade: Die Blätter des Kohls verbinden sich ideal mit dem Inneren der Roulade, der kräftig würzigen Hackfleischfüllung.
  • Königinpastete — Königlich ist nicht nur der Name, sondern auch der Geschmack dieser Pastete.
  • Königsberger Klopse — Die ostpreußische Spezialität ist überall in Deutschland beliebt: Königsberger Klopse.
  • Lachs — Er ist wohl der beliebteste und vielseitigste Fisch in Deutschlands Küchen: Lachs.
  • Lammkoteletts — Ein Gericht, das schnell und leicht gelingt: Lammkoteletts vom Grill.
  • Lammragout — Lammragout ist ein Allerlei aus Gemüse und Lammfleisch und schmeckt herzhaft lecker.
  • Lasagne — Ein ideales Gericht für große Familienfeste. Herrlich goldbraun gebackene Lasagne mit frischem Salat.
  • Leberkäse — In bayerischen Gaststätten findet man ihn beinahe auf jeder Speisekarte: Deftiger Leberkäse.
  • Leberknödelsuppe — In Bayern war sie früher die klassische Hochzeitssuppe und wurde stets als erster Gang gereicht. Doch schon zwei Teller von ihr sind eine perfekte Mahlzeit: Leberknödelsuppe.
  • Linsensuppe — Wer nicht immer zu Nudeln, Reis oder Kartoffeln greifen will, hat mit Linsen eine gute Alternative.

M bis R Bearbeiten

  • Matjes — Matjesfeste sind in Norddeutschland legendär. Sie stammen traditionell aus dem Mittelalter. In nordischen Ländern huldigte man damals mit Volksfesten dem leckeren Fisch.
  • Maultaschen — Not macht erfinderisch: Maultaschen waren ursprünglich eine kulinarische Schummelei, um während der Fastenzeit im Kloster dennoch Fleisch essen zu können.
  • Milchreis — Mit Zimt, heißen Kirschen oder Zucker ist er ein Gedicht: Milchreis.
  • Minestrone — In Italien ist sie beheimatet: Minestrone. Der leckere Gemüseeintopf wird mit Parmesan verfeinert und ist hierzulande sehr beliebt.
  • Nudelauflauf — Einflüsse aus der ganzen Welt mischen sich mit regionalen Nudelrezepten, so dass bei Pasta & Co. niemals Langeweile aufkommt.
  • Nudelsuppe — Bei diesem Gericht sucht man nicht das Haar, sondern findet die Nudel in der Suppe.
  • Omelette — Aus Eiern lässt sich kulinarisch sehr viel kreieren. Ein Omelett etwa ist schnell zubereitet und gelingt auch Ungeübten.
  • Pellkartoffeln mit Quark — Einfach und schnell zuzubereiten: Pellkartoffeln mit Quark – eine perfekte geschmackliche Verbindung.
  • Pfannkuchen — Pfannkuchen sind so beliebt, dass ihnen Wilhelm Busch sogar ein Gedicht widmete. „Pfannkuchen und Salat“ ist eine Hommage an die vielseitige Eierspeise.
  • Pilzragout — Früher war Pilzragout die günstige Alternative zu Fleisch. Heute kann das Gericht mit seltenen Waldpilzen eine Delikatesse sein.
  • Pizza — Die wohl beliebteste Speise, die aus Italien nach Deutschland kam: Pizza mageritha und ihre 200 Schwestern.
  • Putenschnitzel — Eine schmackhafte Alternative zum klassisch panierten Wiener Schnitzel aus Schweinefleisch: Die Variante mit Pute.
  • Quiche Lorraine — Ein Gruß aus Frankreich ist die köstliche Eierspeise Quiche Lorraine.
  • Raclette — Im Winter eine beliebte Speise: Raclette. Besonders an Feiertagen und Familienfesten hat die Käse-Spezialität Hochsaison, weil sie gut vorbereitet werden kann.
  • Rehbraten — Eine Herbst- und Winterspezialität ist frisches Reh vom Jäger, zubereitet zu einem leckeren Braten.
  • Rindergulasch — Ungarisches Feuer = Papprikapulver liegt in diesem Gericht.
  • Rindsrouladen — Rindsrouladen sind ein beliebtes Sonntagsessen. Dazu werden Rinderschnitzel mit beliebiger Füllung zu Rouladen gerollt und lange durchgebraten.
  • Risotto — Rühren, rühren und nochmals rühren - prbieren sie verschiedene Reissorten.
  • Roastbeef — Roastbeef stammt aus England und wird hierzulande auch "Englischer Braten" genannt. Rosa und kalt.
  • Rührei — Auf den ersten Blick einfach – doch auch beim Rührei kommt es beim Zubereiten auf den richtigen Zeitpunkt an.
  • Rumpsteak — Rumpfstück ist der aus dem englischen übersetzte Name dieses schmackhaften Gerichts, denn es wird für die Zubereitung Fleisch aus der Hinterkeule, dem Rücken- oder Schwanzstück des Rinderrumpfs in mindestens Daumenstärke verwendet.

S…, Sch… , St… bis Sü… Bearbeiten

  • Salatteller — Rapunzel, Eichblatt, Eisberg, Radicchio – die Liste der grünen schmackhaften Blätter ist lang.
  • Sauerbraten — Die Beize macht das Fleisch weich und verleiht ihm zugleich seinen sauren Geschmack: Sauerbraten.
  • Saure Nieren — Saure Nieren sind etwas für Liebhaber – viele greifen nicht zu Innereien, die aber besser sind als ihr Ruf.
  • Schaschlik — Beim Schaschlik ist Fingerfertigkeit gefragt. Auf Holzspießen wird Fleisch und Gemüse aneinandergereiht – auf dem Grill entfaltet sich so ein wunderbares geschmackliches Zusammenspiel.
  • Schinken-Nudeln — Sättigend, schmackhaft, schnell zubereitet und für wenig Geld zu haben: Schinken-Nudeln.
  • Schnitzel Mailänder Art (Piccata Milanese) — Eine Hommage an die schöne norditalienische Stadt ist das Schnitzel nach Mailänder Art. Siehe auch: Wien…
  • Schweinebraten — Der Bratenklassiker schlechthin: Schweinebraten. In Bayern genießen die Leutze ihn besonders gern.
  • Schweinekotelett — Ein leckeres Rippenstück, wie Kotelett übersetzt heißt, das zeigt, wie vielseitig Schweinefleisch verwendet werden kann.
  • Schupfnudeln, Rezepte
  • Serbisches Reisfleisch — Ein Eintopf, der es in sich hat: Schweinefleisch verbindet sich mit Reis und Gemüse zu einer pikanten Köstlichkeit.
  • Spaghetti Bolognese — Ein klassisches Pastagericht, das Jung und Alt lieben. Mit Spaghetti Bolognese macht man auf keinem Fest etwas falsch.
  • Spaghetti Carbonara — Speck, Eier und Parmesan ist das Dreiergespann, das Spaghetti Carbonara einen herrlich würzigen Geschmack verleiht.
  • Spareribs — Spareribs sind eine kulinarische Leckerei aus Amerika. Dort sind sie ein Highlight auf jeder Grillparty. Auch hierzulande sind sie schon länger in Mode.
  • Spargelsuppe — Spargelsuppe wird eigentlich immer dann hergestellt, wenn Spargel auch als Hauptgericht serviert wird, denn – Suppengrundlage sind Schalen der Spargel.
  • Spiegelei — Für den kleinen Hunger zwischendurch: Spiegelei in der Pfanne herzhaft kross gebacken.
  • Strammer Max — Er steht in vielen Kneipen als deftige kleine Mahlzeit auf der Karte, der “Stramme Max”.
  • Süße Waffeln — Auf jedem Kindergeburtstag und Schulfest sind sie ein Hit: Süße Waffeln. Dem betörenden Duft der gebackenen Köstlichkeit kann sich kaum jemand entziehen.

T bis Z Bearbeiten

  • Tafelspitz — Mit Meerrettich verfeinert ist Tafelspitz eine wahre Delikatesse.
  • Tomatensuppe — Richtig zubereitet stellt die Tomatensuppe ein wahrer Gaumenschmaus dar.
  • Tortellini — Diese italienische Spezialität selbst herzustellen benötigt zwar etwas Übung, aber es lohnt sich - der Geschmack überzeugt.
  • Tortilla — Spanisches Feuer steckt in dieser Eierspeise: Tortilla ist mit Paella ein Nationalgericht in Spanien.
  • Überbackene Kartoffeln — Manchmal liegt das Gute so nahe. Um dieses Gericht herzustellen, braucht man keine Kochlehre zu absolvieren, aber der Geschmack ist garantiert: Überbackene Kartoffeln.
  • Wiener Schnitzel — Das Bekannteste aller Schnitzel: Wiener Schnitzel ist ein Hit in jeder Gaststätte und besonders beliebt bei Kindern. Paniert und oft in Kombination mit Pommes frittes (und Ketch up). Da aber nicht vom Kalb sondern meist vom Schwein heißt es dann Schnitzel Wiener Art.
  • Wildgulasch — Wildgulasch schmeckt kräftig, herzhaft und hat zur Jagdzeit Hochsaison.
  • Zwiebelrostbraten — Der Name verrät es: Hier kommen Zwiebeln zum Einsatz. Sie verleihen dem Zwiebelrostbraten einen unnachahmlichen Geschmack.

Literatur Bearbeiten

RestaurantführerBearbeiten

  • Einen ersten und einigermaßen aktuellen Überblick bietet das jährlich erscheinende Magazin "seezunge" (zur Zeit ca. 140 Restaurants). Empfohlen werden alle Arten von Gaststätten, vom Biergarten bis zu Spitzenrestaurants. (Bezug: 8 Euro, Verlagssshop)
  • Peter Arweiler, Patrick Brauns, Helmuth Scham: Eine kulinarische Entdeckungsreise rund um den Bodensee. ISBN 3865283705 (auch digital)

Rezepte Bearbeiten

  • Praktisch in jedem Ort gibt es traditionelle Gerichte und Rezepte nach Großmutterart, gesammelt von Vereinen, Bürgermeistern und anderen Personen. Eine unerschöpfliche Quelle.
  • Rosemarie Hescheler, H. P. Hoff: Kochen am Bodensee: Traditionelle Gerichte und Kochtipps aus dem Bodenseeraum. Gessler, 2003. 200 S. ISBN 3861360829

Verweise Bearbeiten


Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.