De LINDAU Wiki
Advertisement

hier kommt der Rhein rein
(aus dem Rheintal in den See)

Gegenüber von Lindau bei St. Magareten / Haag mündet am Südufer der noch junge Fluss Rhein als "Alpenrhein" in den Obersee des Bodensees.

Er kommt genau aus südl. Richtung aus den Alpen ……


Genau genommen könnte man auch sagen, dass der Bodensee nur eine Aufweitung des Flusses ist. Es gäbe keinen Bodensee ohne Rhein.



Der Rhein (französisch Rhin, italienisch Reno, rätoromanisch Rain oder Rein, niederländisch Rijn) ist ein Strom in West- und Mitteleuropa. Sein Quellgebiet liegt überwiegend im Schweizer Kanton Graubünden, seine Mündungsarme erreichen in den Niederlanden als Delta die Nordsee. Das Wasser-Einzugsgebiet hat Anteil an neun Staaten, sein größter Flächenanteil liegt in Deutschland, gefolgt von den Anteilen der Schweiz, Frankreichs, Österreichs und der Niederlande. Der Rhein ist der wasserreichste Nordseezufluss und eine der verkehrsreichsten Wasserstraßen der Welt.

Unter den Flüssen, die den deutschen Sprachraum berühren, liegt er von der Länge her hinter der insgesamt doppelt so langen Donau und vor der Elbe auf dem zweiten Platz. Der Lauf des Rheins wird nacheinander meist in die Hauptabschnitte Vorderrhein, Hinterrhein, Alpenrhein, Hochrhein (mit dem Bodensee-Anteil inkl. dem Seerhein), Oberrhein, Mittelrhein und den Niederrhein mit dem Flussdelta eingeteilt.

Alpenrhein wird der Abschnitt des Flusses Rhein bezeichnet, der in der Schweiz vom Zusammenfluss des Vorderrheins mit dem Hinterrhein bei Reichenau-Tamins bis zur Einmündung in den Bodensee reicht. Bereits hier erreicht die Wassermenge gut 10.2 % der Abflussmenge an den Mündungsverzweigungen des Rheins (2300 m³/s) in die Nordsee. Seine Länge von 90 km macht 7.26 Prozent von der Gesamtlänge des Rheins (1238.8 km) aus. Zwei Wochen braucht sein Wasser zur Durchquerung der großen Badewanne.

Altes Bild im Leuchtturm

Die Bezeichnung Bodensee steht für zwei Seen, die den Rhein quasi versteckt in sich tragen. Denn selbstverständlich fließt der Fluss im Bodensee ebenso wie im Flussabschnitt Seerhein, dem Untersee und in dem etwa bis Basel folgenden Hochrhein. Die größte Wassermenge des Rheins folgt dem Seeboden näher am Grund als an der Oberfläche.

Flussabwärts verengen sich Fluss und See bei Konstanz und gehen wieder unter Brücken hindurch. Der Rhein geht hier durch schweizerisches Gebiet. Z Bspl. am schweizerischen Fischerdorf Ermatingen, Arenaberg, Wangen, Oberstaad bis Stein (unterhalb H. Rheinfels) bis Diessenhofen. Die Eisenbahnbrücke bei Hemishofen setzt in großer Höhe über den Fluss. Schaffhausen wird erreicht; unter einer hohen Eisenbahnbrücke gehts hindurch, der 21 m hohe oder tiefe Fall, Wasserfall. Die Flussstrecke des Rheins hat sich zu einem deutlich tiefer liegenden Bett abgesenkt und wandert westwärts, von den blaugrünen Schwarzwald-Bergen nördlich begrenzt.



auch in Lindau gilt es im Sommer 2021 vorsichtig zu bleiben:
Ärztinnen, Ärzte warnen: Weiter Abstand halten und wenn es eng wird, unbedingt Masken (Mundschutz, am besten in ffp2) tragen !

Der Virus ist nicht besiegt. Viele Erwachsene und fast alle Kinder haben noch keine relativ sichere Impfung.




InselVonWest87.jpeg



Hallo, hier die Einladung sich am Wiki zu beteiligen …


  • Kategorie: bitte noch einfügen


Der Rheindamm gegenüber von Lindau i. B. (genauer, die beiden Begleitdämme)

von fern

Blickrichtung Norden (vom Karren, at, her)

  • Neue Insel im Bodensee: eine 200 Meter lange und 50 m breite Sandinsel … wirft beim derzeit niedrigen Pegel Fragen auf. - In Stuttgarter Nachrichten vom 19.10.2018 ( Diese hat sich in den letzten Wochen aus Ablagerungen und Flußwassersedimenten am Rheinzufluss kurz nach der Mündung des Alpenrheins in den Bodensee gebildet, wenige Kilometer von Bregenz und Lindau am Ende der 4,5 km langen Begleitdämme)

Der Alpenrhein und das Alpenrheintal[]

Als Alpenrhein wird der Abschnitt des Flusses Rhein bezeichnet, der vom Zusammenfluss des Vorderrhein smit dem Hinterrhein bei Reichenau-Tamins in Graubünden, dem Schweizer Kanton, bis zur Mündung in den Bodensee reicht. Sein Wasser-Einzugsgebiet macht mit 6119 km²

3,3 % am Einzugsgebiet des gesamten Rheins aus.

In der Gegend um Lindau und Bregenz wird mit Rheintal eigentlich immer das Alpenrheintal gemeint.

Filme[]

  • Peter Bardehle und Lena Leonhardt: Rheingold - Gesichter eines Flusses. 2014, 88 Min. (in der ersten Halbestunde beeindruckende Bilder aus den Alpen und vom See. Der Film ist derzeit auf dem Weg zum Klassiker unter den Rhein-Dokumentationen.)

und ab ins Internet - www[]




Advertisement